Linearführungen / Profilführungen

 

Linearführungen sind ein wichtiger Baustein der Automatisierungs- und CNC-Technik. Hier finden Sie Linearführungen in verschiedenen Bauformen, Längen und Durchmessern. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen den drei Bautypen frei tragende Wellenführung, wellenunterstützte Linearführung und Profilführungen.
Hauptunterscheidungsmerkmal ist hierbei die Belastbarkeit der Führungen pro Linearwagen, sowie die erzielbare Präzision und Steifigkeit.

Freitragende Wellenführungen

Die freitragende Wellenführung zeichnet sich durch einen einfachen Aufbau, einen geringen Preis und eine richtungsunabhängige Belastbarkeit aus. Idealer Einsatzzweck sind somit Verschiebe- und Positioniereinrichtungen, sowie leichte und preisorientierte CNC-Maschinen. Zu beachten ist hierbei die Positionsabhängige Durchbiegung, welche sich durch die frei tragende Welle ergibt.

Frei Tragende Wellenführung

Wellenunterstützte Linearführung

Im Vergleich zu den freitragenden Führungen, weist die wellenunterstütze Linearführung einen deutlich höheren Widerstand bei Biegebeanspruchung auf. Dies kann durch einen geeigneten Unterbau noch verstärkt werden. Nachteilig ist die richtungsabhängige Belastbarkeit, welche sich aus den offenen Linearwagen und den unsymmetrisch angeordneten Kugelbahnen ergibt.

Wellenunterstützte Linearführung

Trapez- / Profilführungen

Die Bauart der Profilführungen bietet die meisten Anwendungsmöglichkeiten. Durch die gehärteten und präzisionsgeschliffenen Kugelbahnen weißt diese Bauart die größte Belastbarkeit bei einem gleichzeitig kompakten Bauraum auf. Unterteilt werden die Profilführungen in vier Kategorien:

Profilführung

 

Standard-Profilführungen (Klasse C) [KPN-C]

Die Standard-Profilführung bietet einen weiten Einsatzbereich und ist in diversen Standardlängen, sowie bis 3800mm auf Maß verfügbar. Die Präzisionsklasse wirkt sich hierbei insbesondere auf die Maße der einzelnen Führungswagen aus. So erlaubt die Toleranz eine Variation der Höhe und eine Abweichung von der Bezugskante von 0,03mm

Auf Grund der hohen symmetrischen Belastbarkeit kommt dieser Führungstypen in Bearbeitungszentren, Schleifmaschinen, Drehmaschinen und allgemeinen Positioniermaschinen mit höchsten Anforderungen an Belastbarkeit und Präzision zum Einsatz.

Präzisions-Profilführungen (Klasse P) [KPN-P]

Bei Präzisions-Profilführungen sind die Toleranzen deutlich eingeengt. Die genannte Variation zu der Bezugskante darf hierbei nur noch in einem Bereich von 0,007mm liegen. Zusätzlich ist die Laufparallelität in etwa um den Faktor drei zur Standardführung verbessert.

Der Einsatzweck der Führungen liegt bei dem der Standard-Profilführungen, eingegrenzt auf Maschinen, für die eine höhere Genauigkeit gefordert wird.

Flach-Profilführungen [KPF]

Die KPF Serie ist speziell für den Einsatz bei hohen Verfahrgeschwindigkeiten und reduzierten Lasten entwickelt worden.

Typische Anwendungsgebiete sind Pick & Place, Graviermaschinen, Laserbearbeitungsmaschinen und die allgemeine Automatisierungstechnik.

Miniatur-Profilführungen [KPM]

Die Miniaturserie ist speziell auf beengte Platzverhältnis angepasst. Auf Grund der Kugelführungen können trotz der hohen Platzeinsparung noch nennenswerte Kräfte aufgenommen werden.

Die KPM Serie wird typischerweise in der Halbleiterindustrie, der Automatisierungstechnik sowie leichter Robotik eingesetzt. Zusätzlich eignet sich der Einsatz im Bereich der 3D-Drucker.

Laden...
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-12 von 13

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-12 von 13

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Copyright © 2014-2018 Buskamp/Dillkötter GbR.